Konstruktiver Holzschutz oder welches Zubehör benötige ich für mein Gartenhaus?

Gartenhaus Holz rot

Holzschutz! Da denkt man in erster Linie natürlich an chemischen Holzschutz also Grundierung und Lasur bzw. Holzschutzfarbe.

Sehen Sie hierzu den entsprechenden Beitrag: Holzschutz aber richtig!

Das ist aber bei weitem nicht alles, was Sie tun können, um Ihr Holz und somit Ihr Gartenhaus lange schön und vor allem „gesund“ zu halten.

Zunächst sollte hier das Fundament erwähnt werden. Nur auf einem soliden und Waagerechten Fundament kann Ihr Haus sicher errichtet werden. Ein richtiges Fundament kann aber noch viel mehr. Es übernimmt eine wichtige Aufgabe des konstruktiven Holzschutzes. Wir empfehlen Ihnen stets die Ausführung als Punkt oder Streifenfundament. Im Vergleich zu den einfachen Fundamenten aus Gehwegplatten oder geschüttetem Beton wird bei diesen Ausführungen nämlich für eine zusätzliche Unterlüftung Ihres Gartenhauses gesorgt. Diese Unterlüftung trägt maßgeblich dazu bei, Ihr Gartenhaus von unten her trocken zu halten bzw. eingedrungene Feuchtigkeit schnell wieder verdunsten zu lassen.

Merke: trockenes Holz verrottet nicht!

Punktfundamente sorgen für Unterlüftung des Gartenhauses.
Ein Punktfundament aus Fundamentsteinen.

 

Ebenso wichtig wie ein gutes Fundament, ist die ordnungsgemäße Eindeckung Ihres Daches.

Erstaunlicher Weise sind viele Gartenbesitzer bereit, eine ordentliche Stange Geld für Ihr neues Gartenhaus auszugeben. An der so wichtigen Dacheindeckung wird dann aber gnadenlos gespart. Mehr als 10,-€ darf eine Rolle mit 10 m² dann nicht mehr kosten. Aus Erfahrung wissen wir, dass dies nicht funktionieren kann. Die oftmals verwendete R 333er Dachpappe, stellt lediglich eine provisorische Ersteindeckung da und hält maximal ein halbes Jahr. Am besten Sie wählen von Anfang für Ihr Satteldach optisch ansprechende und qualitativ hochwertige Dachschindel.

Dachschindeln in Rot

hochwertige Rechteck-Bitumen-Dachschindeln
Nicht einzeln bestellbar, nur bei Bestellung eines Hauses!

Natürlich möchten wir Ihnen auch nicht vorenthalten wie die Folgen falscher Sparsamkeit aussehen können:

Wasserschaden aufgrund einer nicht ausreichenden Dacheindeckung
Wasserschaden aufgrund einer nicht ausreichenden Dacheindeckung

 

Qualitativ hochwertige Dacheindeckung und ein richtig ausgeführtes Fundament gelten somit als die wichtigsten Aspekte des Konstruktiven Holzschutzes. Natürlich gibt es darüber hinaus noch einige weitere und optisch aufwertende Maßnahmen die helfen, Ihr Haus gegen schädliche Umwelteinflüsse zu schützen. Hierbei sollten vor allem die Regenrinnen und Traufkanten genannt werden.

Regenrinnen erfüllen gleich mehrerer Zwecke auf einmal. Fachmännisch angebracht stellen diese ein sehr attraktive Erweiterung Ihres Blockbohlenhauses da. In Verbindung mit einer schönen Regentonne, sammeln Sie wertvolles Regenwasser zum Gießen Ihrer Pflanzen und entlasten gleichzeitig die Umwelt.

Ihr Baumarkt vor Ort hält in der Regel ein umfangreiches Sortiment an Rinnen verschiedener Farben und Durchmesser für Sie bereit. Passende Rinnenhalter, Ablaufstutzen, Fallrohre und Regenfässer sollten Sie dort ebenfalls finden.

Die perfekte Ergänzung zu einem Rinnensystem besteht aus der Traufkante. Diese Traufkante sollten Sie ausreichen breit um ihr Haus herum anlegen. Wir empfehlen bei Gartenhäusern eine Breite von ca. 30-50 cm. Die Traufkante verhindert, dass sich bei straken Regenfällen, Wasser um das Haus herum sammelt und Regen wieder aufspritzt. Hauswände würden so sehr schnell unansehnlich werden.

Sehen Sie bitte auch hierzu wieder unser abschreckendes Beispiel:

Blockbohlenhaus ohne Traufkante
Blockbohlenhaus ohne Traufkante

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.